Aktuelle Nachrichten

POWER-INTEGRAL, Nutzung der Abwärme eines Verbrennungsmotors

weiter lesen


Damit Sie bekommen, was Sie bestellten!

weiter lesen


HAITI oder wo ist das GELD geblieben?

weiter lesen


ENERGY NUCLEAR, RADIOAKTIVER ABFALL die ungelösten Probleme

 

 

 

                   

 

 

 

 

ATOMMÜLL, radioaktive Stoffe, die nach  dem geltenden technischen und ethischen Verständnis nicht mehr verwendet oder genutzt werden sollen oder aufgrund politischer Willensbildung nicht mehr genutzt werden dürfen.

Die größte Menge radioaktiven Abfalls entsteht durch die zivile Nutzung der Kernenergie, kleinere Mengen fallen durch Forschung und Entwicklung an.

Problematische Altlasten bestehen für verschiedene Staaten aus der Entwicklung und Produktion von Kernwaffen, deren Menge nur geschätzt werden kann und in undefininierter Quantität in  Satellitenstaaten der ehemaligen Sowjetunion gelagert wurde und vorhanden sein dürfte. Dieses Material ist für den Bau von schmutzigen Bomben geeignet und ist eine Gefahr besonderer Art, diese Länder sind quasi unkontrollierte Atommächte.

 

WIEDERVERWENDUNG,

die radioaktiven Abfallprodukte aus der Nuclearwirtschaft sind hochenergetische Stoffe wie z.B. Rhodium, Technetium, Ruthenium u.a. und evtl.  eine wertvolle Ressource für spätere Generationen, ganz besonders vor dem Hintergrund der quadratisch ansteigenden Weltbevölkerung, dem rasant ansteigendem Energiebedarf und der diametralen Entwicklung der fossilen Brennstoffe.

Bereits in absehbarer Zeit wird die Menschheit von ERNEUERBARER ENERGIE/ENERGY-RENOVAR abhängig sein und bei der derzeitigen mangelhaften Nutzung und technischen Verwendung der Sonnenenergie, ohne ein weiteres Substitut, auf eine Katastrophe ungeheuren Ausmaßes zusteuern, zumal die nutzbare Sonnenenergie nur in Ländern vorhanden ist, die noch weitreichende Entwicklungsschritte vor sich haben.

Die Länder der nördlichen Hemisphäre werden aufgrund mangelnder Sonneneinstrahlung, von der südlichen Hemisphäre mehr als abhängig sein. Die Wind- und  Bio- Energie, ohne vorhandene fossile Energieträger, wird den Energiehaushalt dieser Staaten nicht abdecken können.

 

KONTROLLIERTE   LAGERUNG

Statt eines Vergrabens bis in alle Ewigkeit, schlägt CONSTRUCTION-CONTROL die kontrollierte Lagerung der atomaren Altlasten in speziell dafür eingerichteten Lagerstätten vor, welche die Aufgabe der Lagerung, der Forschung und der Entwicklung von Technologien zur evtl. Weiterverwendung der radioaktiven Altlasten haben.

Geeignete Stätten hierfür währen stillgelegte Steinbrüche, horizontale Bergwerke mit unterschiedlichen Gesteinsformationen, frei von jeglichen wasserführenden Schichten.

 

Ingenieure von CONSTRUCTION-CONTROL, haben die notwendigen geologischen Voraussetzungen für eine relevante Beurteilung eines derartigen Vorhabens.

 

Eine rückholbare Lagerung, mit Forschung und Entwicklung, gibt uns die Kontrolle über den Tag des Vergrabens hinaus.

072013

 

Home