Aktuelle Nachrichten

POWER-INTEGRAL, Nutzung der Abwärme eines Verbrennungsmotors

weiter lesen


Damit Sie bekommen, was Sie bestellten!

weiter lesen


HAITI oder wo ist das GELD geblieben?

weiter lesen


PARABOLSPIEGELDIREKTVERDAMPFER, für die industrielle solarthermische Nutzung

 

 

Der Parabolspiegel, eine Entwicklung aus der Antike zur Bündelung der Sonnenstrahlen.

 

Der Parabolspiegeldirektverdampfer eine Weiterentwicklung von

CONSTRUCTION-CONTROL.

 

Angewendet wurde die Technik um Wasser zu erhitzen oder Metall zum schmelzen zu bringen. Heute werden Antennen, Lichtreflektoren und alle Notwendigkeiten Strahlen zu bündeln, mit Parabolspiegeln technisch geregelt.

Der Parabolspiegel wird aus unendlich vielen Parabeln gebildet, die im Vollkreis um den Brennpunkt angeordnet sind.

Je nach Größe und Brennpunktbildung werden Temperaturen erreicht, die jenseits von 1500° Grad Celsius liegen.

Die einfallenden Strahlen werden ~ 800-fach konzentriert.

Der Parabolspiegeldirektverdampfer ist zweiachsig,  er kann vertikal bis zum Zenit schwenken 90° und Horizontal dem Azimut der Sonne folgen.

 

Darstellung von Zenith und Azimuth für die nördliche Hemisphäre

 

 

 

 

Dadurch fallen die Sonnenstrahlen zu jeder Tageszeit senkrecht zur Oberfläche ein und werden ohne Verluste im Brennpunkt konzentiert.

 

Dampfproduktion

Der Parabolspiegeldirektverdampfer, eine Weiterentwicklung des  Parabolspiegels, ist in der Lage ohne Zwischenmedium direkt im Brennpunkt, Wasser in jeden gewünschten dampfförmigen Zustand zu versetzen, um in thermodynamischen Prozessen Turbinen oder Dampfkolben anzutreiben, ohne das die Gefahr von Wasserschlägen besteht.

Geringe Mengen Wasserdampf,  können große Mengen Wärme und damit Energie transportieren.

 

 

Dampfproduktionsformen Parabolspiegeldirektverdampfer


  Nassdampf
  Sattdampf
  Heißdampf
  überhitzter Dampf
   

 

Siedepunktkurve

 

Wasserdampfdiagramm

 

 

Parabolrinne

 

Eine einfache Art ist die Parabolrinne, die auf dem Erdboden fixiert, dem Azimuth nicht folgen kann. Die Sonnenstrahlen werden vor und nach dem Zenit schräg auf die Oberfläche geleitet. 

Mit Verringerung des Einfallswinkels <90° nimmt die Intensität der Konzentration quadratisch ab (Einfallswinkel=Ausfallswinkel).

Die Parabolrinne konzentriert die einfallende Strahlung nur um ca. das 80-fache und erzeugt Temperaturen von max. ca. 400° cel. Die Konstruktion benötigt für die Verdampfung von Wasser ein Zwischenmedium wie z.B. Öl, mit allen Problemen für die Sicherheit und der Umwelt.

Die Parabolrinne ähnelt in ihrer Konstruktion einer einfachen Regenrinne und ist für die industrielle Produktion von Wasserdampf nur sehr bedingt geeignet.

 

 

Vergleichswerte

  Parabolrinne Parabolspiegel  
Direktverdampfung nein ja  
Temp.Brennpkt. ~400° cel. ±1.500° cel. oder höher  
Azimuth nein ja    

Zwischenmedium Öl

Verdichtung der Einstrahlung

ja

80-fach

nein

800-fach

   

 

 

Die Parabolrinne benötigt ein absolut ebenerdiges Gelände, was ganz besonders bei den benötigten Geländegrößen für Parabolrinnenkraftwerke (>100.000m²) in den Ländern, die energiewirtschaftlich interessant sind (Südeuropa), nicht besonders einfach ist.

 

Länder südlich des nördlichen Wendekreises( aus europäischer Sicht, Sahara und südlicher) zählen nicht unbedingt zu den sicheren Energielieferanten, besonders wenn es sich um die Installation statischer Systeme handelt, deren Standort nicht  einfach verändert werden kann, zumal bestimmte Regionen Südeuropas die gleiche Sonnenintensität haben, wie die Sphäre Nord-Afrikas.

 

Der PARABOLSPIEGELDIREKTVERDAMPFER benötigt bei gleicher Leistung mit Nebenflächen ca. 5.000m² und kann in jeder topografischen Geländeform intalliert werden.

Fazit

Der Parabolspiegeldirektverdampfer ist in allen Belangen der Parabolrinne überlegen und für die Solarthermie das beste Großgerät um Dampf für den Antrieb von Turbinen oder Dampfkolben zu erzeugen. 

 

 

 

 

 

 

Weil der Parabolspiegeldirektverdampfer kein Zwischenmedium  benötigt, kann dieser ebenfalls sehr gut zur Trinkwassergewinnung aus Salzwasser eingesetzt werden/Abschnitt Trinkwasser und damit Versorgungsprobleme in vielen Ländern lösen.

Der Parabolspiegeldirektverdampfer ist vielschichtig einsetzbar und kann in den Regionen Südeuropas mehr Sonnenenergie bündeln, als in ganz Europa Energie benötigt wird.

Der Parabolspiegeldirektverdampfer hat ein Auto-Focus System und richtet sich vollautomatisch auf den jeweiligen Sonnenstand aus und mit Hilfe von innenliegenden Heliostaten in konzentrierter Form auf den Brennpunkt/Verdampfer.

 

 

Anwendungsbereiche

  Dampferzeugung in einem Solarkraftwerk
  Dampferzeugung in einem Hybrid Kraftwerk
  Meerwasserentsalzung            AGUA SANO
 

Coal to Liquid, Bio to Liquid,  CtL-BtL-Verfahren 

Sinterung von Werkstoffen

Thermisches CRACKEN von Mineralien etc.

 

Unsere Leistungen

  Planung von Solarthermie-Kraftwerken
  Planung von Hybridkraftwerken
  Internationale Ausschreibungen
  Project Management

072011,  102012,   112012,  072013, 122013, 052014, 112014

Home